Startseite Hotels der Toskana zum Menü

Duomo Santa Maria del Fiore in der Toskana

Der Dom Santa Maria del Fiore in Florenz ist die größte Kirche der Toskana und die drittgrößte Italiens. Das mächtige Bauwerk ist vor allem für seine eindrucksvolle Kuppel aus dem frühen 15. Jahrhundert bekannt, welche als richtungsweisend für die damalige Zeit gilt.
Bereits Ende des 13. Jahrhunderts begann man, auf dem Grundstück der damaligen Kirche Santa Reparata die Pläne Arnolfo di Cambios für die größte Kirche der Toskana umzusetzen. In der damaligen Zeit stand Florenz in Konkurrenz zu den anderen Stadtstaaten wie Pisa, Siena und Mailand, so dass der Bau vor allem als Prestigeobjekt angesehen wurde. Einige Jahre nach dem Tod di Cambios übernahm Giotto die Bauleitung, der sich vor allem auf die Fertigstellung des Campanile konzentrierte. Allerdings starb Giotto bereits wenige Jahre, nachdem er das Kommando übernommen hatte, so dass der Glockenturm nach seinem Tod nur bis zu einer Höhe von 85 Metern (statt der von ihm angestrebten 110 Meter) errichtet wurde.

In den folgenden Jahrzehnten wurde zudem das Langhaus gebaut, die Planungen für den Bau der Kuppel verliefen allerdings problematisch. Nach reiflichen Überlegungen bekam Filippo Brunelleschi den Zuschlag für sein Kuppelmodell, das von 1420 bis 1436 realisiert wurde. Die zweischalige Konstruktion war von Beginn an selbsttragend und erlaubte somit den Bau der über hundert Meter hohen Kuppel, so dass diese noch heute als eines der Meisterwerke der Renaissance gilt.

Auch der Innenraum des Florentiner Doms beeindruckt durch seine Weitläufigkeit. Auf Anweisung Cosimo I. de' Medici wurde die Kuppel mit dem Motiv des Jüngsten Gerichts versehen, das von Giorgio Vasari begonnen und von Federico Zuccari vollendet wurde. Wegen der Höhe der Kuppel ist allerdings die Bemalung vom Boden aus leider nicht in all ihren Details zu erkennen. Ebenfalls im Dominnern zu finden sind zum einen ein Gemälde von Domenico di Michelino, das Szenen aus Dantes Göttlicher Komödie zeigt, und zum anderen eine 24-Stunden-Uhr von Paolo Uccello, die mit Fresken der vier Evagelisten verziert ist.



Florenz
Florenz in Italien, Hauptstadt der Toskana, Zentrum einzigartiger Renaissance-Kunst und beeindruckender Bauwerke wie dem weltbekannten Duomo
X

Orte

Abbadia San Salvatore Abetone Anghiari Arezzo Bibbiena Borgo San Lorenzo Calci Campiglia Marittima Capalbio Carrara Castellina in Chianti Castellina Marittima Castiglion Fibocchi Castiglion Fiorentino Castiglione della Pescaia Cecina Certaldo Chiusi Civitella in Val di Chiana Colle di Val d'Elsa Collesalvetti Collodi Cortona Elba Empoli Fiesole Figline Valdarno Florenz Follonica Forte dei Marmi Fucecchio Gaiole in Chianti Greve in Chianti Grosseto Impruneta Livorno Lucca Marciana auf Elba Massa Massa Marittima Massarosa Montalcino Monte Argentario Montecatini Terme Montecatini Val di Cecina Montepulciano Monteriggioni Orbetello Pescia Pienza Piombino Pisa Pistoia Pitigliano Poggibonsi Poppi Portoferraio Prato Rosignano Marittimo San Gimignano San Miniato San Quirico d'Orcia San Vincenzo Sansepolcro Sassetta Scandicci Siena Tavarnelle Val di Pesa Viareggio Vinci Volterra